Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ausstellungen

In Vorbereitung

Carl Laemmle presents…

Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood: ab 9. Dezember 2016 im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ein Leben wie im Film: Als 17-Jähriger verlässt Karl Lämmle 1884 seine Familie im oberschwäbischen Laupheim und wandert aus in die USA. Knapp 30 Jahre später gehört Carl Laemmle zu den Mitbegründern der Filmindustrie in Hollywood. Sein Aufstieg vom Laufburschen zum erfolgreichsten Filmproduzenten seiner Zeit war der Realität gewordene amerikanische Traum.

Laemmle begründete die Universal Studios, erfand das Starsystem, produzierte Filmklassiker wie "Dracula" oder "Der Glöckner von Notre Dame" und blieb dabei seiner schwäbischen Heimat stets eng verbunden. Er spendete großzügig für Arme und öffentliche Bauten in Deutschland. Während der Naziherrschaft organisierte er bis zu seinem Tod 1939 die Emigration Hunderter verfolgter deutscher Juden in die USA.

Anlässlich des 150. Geburtstags von Carl Laemmle am 17. Januar 2017 widmet das Haus der Geschichte Baden-Württemberg dem Hollywood-Mitgründer eine Sonderausstellung von Dezember 2016 bis Sommer 2017. Sie erinnert ebenso an sein umfangreiches filmisches Schaffen wie an sein engagiertes Wirken in seiner südwestdeutschen Heimat.

Ein Haus Europa entsteht im Haus der Geschichte

Die Dauerausstellung im Haus der Geschichte wird nicht nur laufend aktualisiert und mit neuen Objekten bestückt, sondern auch regelmäßig inhaltlich und technisch weiterentwickelt. Nach der Erneuerung der Abteilung "Weltkriege und Zwischenkriegszeit" im Jahr 2014 folgt im Frühling 2016 die komplette Umgestaltung eines Teils des Themenparks: Aus "Grenz-Fall Frankreich" wird das "Haus Europa". Die neue Ausstellungsabteilung im Themenpark des Museums soll zeigen, welche Bedeutung Europa für das Leben der Menschen in Baden-Württemberg in den vergangenen gut 200 Jahren hatte und heute hat.