Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Das Museum

Presse

Medieninformationen und Pressebilder

Zugang zum Pressebereich

Der Downloadbereich ist für Medienvertreter vorgesehen. Die Login-Daten für den Foto-Download erhalten Sie von unserer Pressestelle. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der Pressebilder  ausschließlich unter Angabe der Copyrights und nur zum Zweck der Berichterstattung über das Haus der Geschichte Baden-Württemberg gestattet ist.

Eintritt in die Museen

Gegen Vorlage ihres Presseausweises bekommen Sie freien Eintritt in unsere Ausstellungen in Stuttgart.

Fotografieren und Filmen

Für Pressefotos, Film- und Videoprojekte benötigen Sie eine Fotoerlaubnis bzw. Drehgenehmigung. Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle.

Kontakt

Dr. Peter Schaller
Tel. 0711.212.39.82

Lydia Meißner
Tel. 0711.212.39.55

Joachim Rüeck (Leiter)
Tel. 0711.212.39.65

Fax: 0711.212.39.88
E-Mail: presse(at)hdgbw.de

Aktuelle Sonderausstellung "Carl Laemmle presents..."

Pressereaktionen

 

Aktuelle Pressemitteilung:

Museumsangebot an den Feiertagen

Pressemitteilung 22. Mai 2017

Stuttgart (hdgbw) – Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg hat an den Feiertagen geöffnet und bietet Führungen durch seine Ausstellungen: An Christi Himmelfahrt, 25. Mai, hat das Museum in Stuttgart von 10 bis 21 Uhr geöffnet, am Pfingstsonntag, 4. Juni,  und am Pfingstmontag, 5. Juni,  jeweils von 10 bis 18 Uhr. An diesen drei Tagen gibt es jeweils eine öffentliche Führung um 14.30 Uhr durch die Dauerausstellung, um 15.30 Uhr jeweils eine Führung durch die Sonderausstellung „Carl Laemmle presents – Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood“.
An den Feiertagen haben auch die Stauffenberg-Erinnerungsstätte und das Museum Hohenasperg von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die öffentlichen Führungen an diesen Tagen beginnen in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte jeweils um 14.30 Uhr, im Museum Hohenasperg um 15 Uhr.