Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Veranstaltungen

Wozu heute noch Diplomaten?

Zeitzeugengespräch mit Wendelgard von Staden

Sonntag, 05.11.2017, um 11.00 Uhr

im Haus der Geschichte

Braucht es in Zeiten massenhafter Informationen und weltweiter Kontakte in Sekundenschnelle noch Diplomaten, die gesammelte Erkenntnisse in vorsichtiger Sprache an ihre Regierung weiterleiten?
Susanne Offenbach spricht mit Wendelgard von Staden, die für das Auswärtige Amt in Bonn, als Vizekonsulin in Bern und Legationsrätin in Washington tätig war. Als Ehefrau des Deutschen Botschafters Berndt von Staden in Washington erlebte sie politisch aufgewühlte Zeiten und traf große Persönlichkeiten. Sie war die Nichte des Reichsaußenministers Konstantin von Neurath und schrieb über ihre Jugend in der NS-Zeit das Buch "Nacht über dem Tal".

Otto-Borst-Saal
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich