Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Carl Laemmle presents

Begleitprogramm

Filme mit Livemusik, Theater, Hörspiel, Workshops, Führungen - das Begleitprogramm macht die Zeit und die Welt Carl Laemmles auf vielfältige Art und Weise erlebbar, interpretiert, erklärt und vertieft die Ausstellungsthemen.

Sonntag, 26. Februar 2017, 18 Uhr

Hollywood für Genießer
Feinschmecker-Menü und Führung

In der Nacht werden in Hollywood die Oscars verliehen. Die Stunden am Abend verfliegen mit einer exklusiven Führung nach Museumsschluss durch die Laemmle-Ausstellung und einem exquisiten 4-Gänge-Menü im Design-Hotel & Restaurant "Der Zauberlehrling". Von der Ausstellung zum Hotel werden die Gäste standesgemäß in einer Stretch-Limousine chauffiert!

Das Menü:

Amuse Gueule "Carl Laemmle"
---
Saibling, Spitzpaprika, Rauchsud
---
Kalbsbries, Topinambur, Spinat
---
US Beef, BBQ- Lack, Mais
---
Apfelstrudel "2017"

Zu jedem Gang wird der passende Wein serviert.
Aperitif, Wein, Mineralwasser und Espresso sind inklusiv.

Stuttgart, Haus der Geschichte und Design-Hotel & Restaurant "Der Zauberlehrling"
Kosten: 129 Euro pro Person (inkl. Getränke)
Kartenbestellung: kontaktspamgeschützt @spamgeschützt zauberlehrling.de oder 0711 23 77 770

Donnerstag, 9. März 2017, 19 Uhr

Paul Kohner und die Deutsche Universal
Kuratorenvortrag

Universal war das einzige amerikanische Filmunternehmen, das in den 1920er und 1930er Jahren in Deutschland produzierte. Der entscheidende Mann dafür war Paul Kohner, den Carl Laemmle auch nach Hollywood holte und der von 1929 bis 1934 bemerkenswerte Filme realisierte. Darunter die Großproduktion "S.O.S. Eisberg" sowie einige Luis-Trenker-Streifen. Ein Vortrag der Ausstellungskuratoren Dr. Cornelia Hecht und Dr. Rainer Schimpf.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal
Eintritt frei

Donnerstag, 16. März 2017, 19 Uhr

Ich bin Hollywood
Revue-Show mit Live-Musik

Das Biberacher Theater Ohne Namen zeigt als Bühnenstück die märchenhafte Lebensgeschichte des Carl Laemmle von dessen Ankunft als allein reisender Jugendlicher in New York bis zum Höhepunkt seiner Karriere als Filmboss: die Oscarverleihung am 5. November 1930.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89

Samstag, 25. März 2017, 19-1 Uhr

Monster und Diven
Lange Nacht der Museen

Grusel und Glamour. Allerlei Untote und glamouröse Gestalten treiben während der Stuttgarter Museumsnacht im Haus der Geschichte ihr Unwesen. Ob Dracula, Frankensteins Monster oder die Mumie – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Wesen aus Filmen, die Carl Laemmle produziert hat. Und zwischen die Vampirzähne passt immer noch eine Bloody Mary.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Eintritt mit dem Lange-Nacht-Ticket (18 Euro für alle teilnehmenden Museen)

Donnerstag, 30. März 2017, 19 Uhr

Die Laemmle-Story. Ein Live-Feature
Aufführung mit Ausstellungsrundgang

Das Live-Hörspiel über die faszinierende Geschichte des Hollywood-Erfinders und seine Zeit. Studierende des Studios für Sprechkunst der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart begleiten Carl Laemmle akustisch und szenisch von der Wiege bis ins Jetzt und Heute. Nach der Vorstellung führt ein Ausstellungsrundgang zu Stationen des Hörspiels.
Weitere Aufführung am 27. April

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal und Sonderausstellung
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89

Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr

Der Traumfabrikant - Eine filmische Spurensuche
Vortrag des Regisseurs, Autors und Dozenten Prof. Hans Beller

Der bis heute beste Dokumentarfilm über den Hollywoodpionier Carl Laemmle ist "Der Traumfabrikant" (1982/83) von Hans Beller. Der Filmemacher berichtet über seine Spurensuche Anfang der 1980er Jahre in den USA, wie er Zeitzeugen ausfindig machen und bis dahin unbekanntes Filmmaterial aus dem Privatbesitz Laemmles retten konnte.

Stuttgart, Haus der Geschichte, Otto-Borst-Saal
Eintritt frei

Donnerstag, 27. April 2017

Die Laemmle-Story. Ein Live-Feature
Aufführung mit Gespräch

Letzte Aufführung des Live-Hörspiels über den Hollywood-Erfinder und seine Zeit. Studierende des Studios für Sprechkunst der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart begleiten Carl Laemmle akustisch und szenisch von der Wiege bis ins Jetzt und Heute. Nach der Vorstellung geben die Macher Einblicke in die Arbeit an dem Feature.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal und Sonderausstellung
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19 Uhr

Das Phantom der Oper
Film mit Orgelimprovisation von Jürgen Essl

Für den Dreh des Stummfilm-Klassikers ließ Carl Laemmle in Hollywood das Pariser Opernhaus nachbauen. Zu den opulenten Bildern aus dem Jahr 1925 bietet das Ausstellungsprogramm ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art: eine eigens für diesen Abend ausgearbeitete Orgelimprovisation des international renommierten Organisten Prof. Jürgen Essl auf der Konzertorgel der Musikhochschule.

Stuttgart, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Konzertsaal
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19 Uhr

Die goldene Ära Hollywoods: Wie ungarische Flüchtlinge die Filmindustrie prägten
Vortrag von Dr. Joel Berger

Sie haben nach dem Ersten Weltkrieg Hollywoods goldene Ära mitgestaltet und sind dennoch fast vergessen. Jüdische Vertriebene aus Ungarn - wie Michael Curtiz, Alexander Korda, der Filmtheoretiker Bela Balazs und der Filmproduzent William Fox - schrieben ein bedeutendes Kapitel der Kultur- und Filmgeschichte.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal
Eintritt frei

Sonntag, 25. Juni 2017, 11 Uhr

Laemmle - Das „making of“
Kuratoren-Matinee

Was hat Dracula mit Artenschutz zu tun? Was wurde aus der Laemmle-Familie? Warum besitzt ausgerechnet ein Naturkundemuseum einen Teil des Erbes des Hollywood-Patriarchen? Spannendes und Kurioses rund um die Entstehung der Ausstellung gibt es bei einer besonderen Kuratorenführung zu erfahren.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sonderausstellung
Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89

Sonntag, 9. Juli 2017, 11 Uhr

Die Rettungsmission
Kuratoren-Matinee

Carl Laemmle warnte bereits 1932 vor Hitler - er erkannte die drohende Gefahr für die europäischen Juden früh. Nach dem Ende seiner Universal-Präsidentschaft widmete er seine Kraft, Zeit und Beziehungen der Mission, möglichst vielen Juden die Ausreise aus Deutschland zu ermöglichen. Eine Kuratorenführung über Laemmles jüdische Wurzeln und seine späte Mission.

Stuttgart, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sonderausstellung
Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt
Karten: besucherdienstspamgeschützt @spamgeschützt hdgbw.de oder 0711 212 39 89