Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Hut ab!

Programm & Führungen

Die Museen sind bis auf weiteres geschlossen - Verstärkte Online-Angebote

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, um unsere Besucherinnen und Besucher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, sind das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und alle seine Ausstellungen bis auf Weiteres geschlossen. Dafür bietet das Haus der Geschichte vermehrt Landesgeschichte(n) online: Mit einem erweiterten Social-Media-Angebot geben wir Einblicke in unsere tägliche Arbeit, präsentieren Geschichten aus unseren Ausstellungen und Sammlungen.

Führungen und Angebote

Öffentliche Führungen

An jedem ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr, an allen anderen Sonntagen sowie an Feiertagen um 14.30 Uhr.
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 4 Euro pro Person zzgl. Eintritt;
            SchülerInnen: 2 Euro, Eintritt frei.

Buchbare Führungen

ÜBERBLICKSFÜHRUNG
Ein dialogorientierter Rundgang durch die Sonderausstellung.
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 50 Euro (zzgl. Eintritt)
            SchülerInnen: 2 Euro pro Person, Eintritt frei.

KOMBINATIONSFÜHRUNG
"Religionen und Gesellschaft - Kraftwerk und Kontroversen"
Im Museumsgespräch werden religiöse Kopfbedeckungen und andere sichtbare Zeichen des Glaubens als selbstbewusster Ausdruck von Religiosität, als Zwang und Ausgangspunkt für Ausgrenzung und gesellschaftliche Kontroversen in den Blick genommen. Die Führung verbindet die Sonderausstellung mit dem Bereich "Gemeinsam glauben - Religionen und Konfessionen" in der Dauerausstellung.
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 70 Euro (zzgl. Eintritt)
            SchülerInnen: 2,50 Euro pro Person, Eintritt frei.

Workshop für Grundschulen

FEDERHUT, KOPFTUCH, FEUERWEHRHELM, KIPPA UND JAKOBINERMÜTZE
Kopfbedeckungen erzählen ganz unterschiedliche Geschichten: von Berufen, von Religion und Revolution. Die Schülerinnen und Schüler erkunden interaktiv und spielerisch, was sich alles unter den Hüten versteckt. Dabei lernen sie Objekte als Geschichtserzähler und als historische Quellen kennen. Ausgehend von der Beschäftigung mit der Ausstellung gestalten Schülerinnen und Schüler ihre eigenen futuristischen Kopfbedeckungen.
Dauer: 2 Stunden, Klasse 3-4
Kosten: 3,50 Euro pro SchülerIn

Kindergeburtstag

Zum Geburtstag gehört neben Kerzen, Kuchen und Geschenken natürlich auch der Geburtstagshut. Aber es gibt noch viel mehr Hüte, Tücher, Helme - Kopbedeckungen, die spannende Geschichten erzählen und Rätsel aufgeben, die die Geburtstagsgäste lösen sollen. Danach gestalten die Kinder mit unterschiedlichen Materialien ihren eigenen Traumhut.
Dauer: 2 Stunden, Alter: 5-10 Jahre (max. 12 Kinder)
Kosten: 80 Euro inkl. Materialkosten

Veranstaltungen

Mittwoch, 25. März 2020, 19 Uhr
BAUER UND HISS UNTER EINEM HUT - VERSCHOBEN AUF 30. JULI
Stuttgarter Kriminächte: Musikalische Lesung

Wegen der aktuellen Corona-Situation ist die Veranstaltung auf Donnerstag, 30. Juli 2020, 19 Uhr verschoben. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder werden bei Rückgabe bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle erstattet.

Joe Bauer, Autor, Stadtspaziergänger und Anführer der Mixed Show Flaneursalon, trägt seinen Stetson in allen Varianten, seit er ihn in einem einzigartigen Stuttgarter Laden für sich entdeckt hat. An diesem Abend liest er Texte, in denen der Hut eine Rolle spielt. Und erzählt, warum es Unsinn ist, wenn sogenannte Stilkritiker sich darüber äußern. Begleitet wird er von einem Musiker, der ohne stilgerechte Kopbedeckung so wenig vorstellbar ist wie ein klassischer Detektiv mit brachliegender Glatze: Stefan Hiss, Sänger, Songschreiber,Akkordeon-Virtuose.
Eine Kooperation mit dem Verein Stuttgarter Kriminächte e.V.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal
Kosten: 14 Euro (Mitglieder Kriminächte e.V. 12 Euro) inkl. Eintritt in die Sonderausstellung, die an diesem Abend ab 18 Uhr exklusiv für das Kriminächte-Publikum geöffnet hat
Vorverkauf über www.reservix.de

Donnerstag, 23. April 2020, 18 Uhr
WIE ENTSTEHT EIN HUT? - ABGESAGT
Workshop und Kuratorenführung

Michael Merten zeigt und erklärt, wie Hüte gemacht werden: Aus welchem Material besteht ein Hut? Wie bekommt er seine Form? Der Hutmacher bringt Kopfbedeckungen und Materialien zum Anfassen mit. Gemeinsam mit Kurator Immo Wagner-Douglas zeigt er historische Beispiele in der Ausstellung.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Treffpunkt: Foyer
Kosten: 10 Euro (inkl. Eintritt); Dauer: 2 Stunden
Anmeldung: besucherdienst(at)hdgbw.de; Tel: 0711 2123975

Samstag, 25. April 2020, 15 Uhr
DER HUT UND DIE GROSSE BÜHNE - ABGESAGT
Kombi-Führung durch die Hutwerkstatt der Staatstheater und die Ausstellung

Die Modisterei, die Räumlichkeiten der Hutwerkstatt in der Staatsoper, stellt Eike Schnatmann in einer exklusiven Begehung vor. Sie erläutert die Aufgaben der Mitarbeiter, die handwerkliche Techniken im Herstellen von Hüten ebenso beherrschen müssen wie den Umgang mit dem 3D-Drucker.Zuvor führt Kurator Immo Wagner-Douglas durch die Ausstellung und zeigt dabei auch Stücke aus dem Theaterfundus.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Treffpunkt: Foyer
Kosten:10 Euro (zzgl. Eintritt); Dauer: 2 Stunden

Donnerstag, 30. April 2020, 18 Uhr
DER HUT UND DIE GROSSE BÜHNE - ABGESAGT
Kombi-Führung durch die Hutwerkstatt der Staatstheater und die Ausstellung

Die Modisterei, die Räumlichkeiten der Hutwerkstatt in der Staatsoper, stellt Eike Schnatmann in einer exklusiven Begehung vor. Sie erläutert die Aufgaben der Mitarbeiter, die handwerkliche Techniken im Herstellen von Hüten ebenso beherrschen müssen wie den Umgang mit dem 3D-Drucker.Zuvor führt Kurator Immo Wagner-Douglas durch die Ausstellung und zeigt dabei auch Stücke aus dem Theaterfundus.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Treffpunkt: Foyer
Kosten:10 Euro (zzgl. Eintritt); Dauer: 2 Stunden
Anmeldung: veranstaltungen@hdgbw.de; Tel: 0711 2123975

Sonntag, 10. Mai 2020, 14.30 Uhr
KLAUS DIE LAUS
Familienworkshop

Klaus die Kopflaus ist steinalt. In seinem Leben hat er schon viele verschieden Leute kennengelernt. Einst wohnte er auf dem Kopf eines berühmten Herrschers. Als dieser einen Hut aufzog, zog auch Klaus um und zwar in den Hut - das war einfach bequemer. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause probierte er verschiedene Kopbedeckungen aus und kann eine Menge darüber erzählen. Nach den spannenden Geschichten von Klaus geht es ans Basteln einer eigenen Kopfbedeckung. Vielleicht zieht Klaus ja ein?

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Kosten: 1 Euro Kinder, 5 Euro Erwachsene (inkl. Eintritt); Dauer: 2 Stunden; Alter: ab 4 Jahren
Anmeldung: besucherdienst@hdgbw.de; Tel. 0711 2123989

Sonntag, 17. Mai 2020, 14.30 Uhr
KIPPA UND KOPFTUCH - IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT?
Kuratorengespräch zu religiösen Kopbedeckungen

Kippaträger sind in Deutschland Beleidigungen bis hin zu tätlichen Angriffen ausgesetzt, Musliminnen mit Kopftuch haben im Arbeitsleben oft Nachteile. Die Führung mit Kurator Dr. Sebastian Dörfler stellt die historische und aktuelle Vielfalt religiöser Kopfbedeckungen vor und belegt, dass angeblich "fremde" jüdische und muslimische Kleidungsregeln lange Zeit auch im Christentum üblich waren. Sie zeigt die Ähnlichkeiten zwischen Kippa, Pileolus und Takke, die Schleier und Hauben von Diakonissen, Nonnen und Krankenschwestern. Außerdem berichten ein Kippaträger und eine Kopftuchträgerin von ihren Erfahrungen im Alltag und stellen sich den Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sonderausstellung
Eintritt und Führung sind am Internationalen Museumstag frei, Dauer: ca. 1 Stunde
Anmeldung: veranstaltungen@hdgbw.de; Tel: 0711 2123975

Donnerstag, 18. Juni 2020, 19.30 Uhr
KUNST AM KOPF
Neue Musik

Ein musikalisches Kaleidoskop durch die Jahrhunderte des Kunstlieds und des Chansons, in Szene gesetzt in der Ausstellung: Der Kriegshelm, der Turban, die Katze auf dem Kopf des gealterten Liebhabers, der Kopfputz der Haubenlerche oder die aus dem Kopf wachsenden Schlangen der Medusa... Vielfältig, poetisch und bizarr sind die Werke von Robert Schumann und Hugo Wolf, Arnold Schönberg und Hanns Eisler, Paul Dessau und Huihui Cheng u.a. für Gesang, Klavier und Elektronik, die an diesem Abend erklingen.
Es musizieren und spielen Studierende der Liedklasse und des Studios für Stimmkunst und Neues Musiktheater an der HDMK Stuttgart. Leitung: Prof. Angelika Luz und Prof. Cornelis Witthoet

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sonderausstellung
Eintritt frei

Donnerstag, 25. Juni 2020, 19.30 Uhr
KUNST AM KOPF
Neue Musik

Ein musikalisches Kaleidoskop durch die Jahrhunderte des Kunstlieds und des Chansons, in Szene gesetzt in der Ausstellung: Der Kriegshelm, der Turban, die Katze auf dem Kopf des gealterten Liebhabers, der Kopfputz der Haubenlerche oder die aus dem Kopf wachsenden Schlangen der Medusa... Vielfältig, poetisch und bizarr sind die Werke von Robert Schumann und Hugo Wolf, Arnold Schönberg und Hanns Eisler, Paul Dessau und Huihui Cheng u.a. für Gesang, Klavier und Elektronik, die an diesem Abend erklingen.
Es musizieren und spielen Studierende der Liedklasse und des Studios für Stimmkunst und Neues Musiktheater an der HDMK Stuttgart. Leitung: Prof. Angelika Luz und Prof. Cornelis Witthoet

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Sonderausstellung
Eintritt frei

Anmeldung & Information

Besucherdienst

Tel. 0711.212.3989
Mail besucherdienst(at)hdgbw.de