Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Haus der Geschichte

Veranstaltungen

Les Filles de l'Escadron bleu - ausgebucht

Französische Filmtage

Sonntag, 01.11.2020, um 16.00 Uhr

im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Vorführung des Dokumentarfilmes und anschließendes Gespräch mit dem Regisseur Philippe Maynial

Philippe Maynial ist der Neffe einer sehr mutigen und engagierten Frau: Madeleine Pauliac (1912-1946). Sie war Ärztin und führte die sogenannte L'Escadron bleu an, der zehn weitere junge Französinnen - allesamt Krankenschwestern - angehörten, die im Juli 1945 im Auftrag von General de Gaulle nach Warschau gingen, um dort ein Hospital zu führen und französische Soldaten, Zwangsarbeiter, Insassen von Konzentrationslagern, zu versorgen.

Der L'Escadron bleu gelang es, mehrere hundert von ihnen wieder nach Frankreich zu transportieren. Schon auf dem Weg nach Warschau, Richtung Osten, versorgten sie französische KZ-Insassen aus Dachau und Buchenwald und brachten sie in langen Hin- und Rückfahrten mit einem Rot-Kreuz-Fahrzeug über die Grenzen zurück nach Frankreich. Madeleine Pauliac kam 1946 unter mysteriösen Umständen bei einem Autounfall ums Leben, als sie noch einmal nach Polen zurückkehrte. Ihr Verdienst war dabei, für dreißig Kinder aus einem Waisenhaus einen Transport nach Frankreich zu organisieren. Es waren die Kinder von Nonnen, die von deutschen und sowjetischen Soldaten am Ende des Krieges vergewaltigt worden waren. Madeleine Pauliac war ihre Geburtshelferin.

Philippe Maynial schrieb ein Buch über Madeleine Pauliac und ist Drehbuch-Ideengeber des Kinofilms "Les Innocentes" in der Regie von Anne Fontaine. Seine aktuelle Dokumentation mit dem Titel "Les Filles de l'Escadron bleu" wurde bisher nur auf französischsprachigen Festivals gezeigt und wird nun auch im französischen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Eintritt: 6 €, erm. 5 €

Anmeldung verpflichtend: veranstaltungen(at)hdgbw.de oder 0711 / 212 39 75

2019/ 52 Min., OmU