/  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Haus der Geschichte

Veranstaltungen

RASSISTISCHE RAUBGEMEINSCHAFT

Gespräch mit Götz Aly

Dienstag, 06.07.2021, um 19.00 Uhr

im Haus der Geschichte, Otto-Borst-Saal

Der Berliner Historiker Prof. Dr. Götz Aly bezeichnet das NS-Regime als "rassistische Raubgemeinschaft". In seinem Buch "Hitlers Volksstaat" beschreibt Aly, wie sich die nationalsozialistische Wohlfahrtsdiktatur Zustimmung im Land durch Raub- und Rassekrieg verschaffte, wie sie durch Enteignungen, Deportationen und Massenmorde die Reichs- und Kriegskasse füllte. Aly spricht mit Jan Sellner (Stuttgarter Nachrichten) über den legalisierten Raubzug des NS-Staates, über Soldaten, die im Ausland für wenig Geld Nahrungsmittel und Konsumgüter kauften, um sie in die Heimat zu schicken, über eine "Volksgemeinschaft" der Schnäppchenjäger und Arisierungsgewinner.
Eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Otto-Borst-Saal
Eintritt frei
Anmeldung: veranstaltungen@hdgbw.de; Tel: 0711 2123975