Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Veranstaltungen

Zuchthaus Brandenburg-Görden 1941-1945. Der letzte Anstaltsleiter im "Dritten Reich"

Begleitprogramm zur Ausstellung NS-Justiz in Stuttgart

Donnerstag, 06.02.2020, um 18.00 Uhr

im Oberlandesgericht Stuttgart

Das Zuchthaus Brandenburg-Görden war eine der größten Haftanstalten im NS-Staat. Zwischen 1941
und 1945 wurden dort mehr als 1.900 Todesurteile vollstreckt. Über den letzten Anstaltsleiter Herbert
Thümmler berichtet der frühere Richter Wedigo Orlowsky in seinem Vortrag. Thümmler war der
Stiefvater des Referenten. Der Vortrag stützt sich auch auf die Erinnerungen überlebender Gefangener.
Gegen den Anstaltsleiter ermittelte die Staatsanwaltschaft Konstanz nach 1945 nur unzureichend.

Oberlandesgericht Stuttgart, Archivstr. 15, Saal 2.10
Eintritt frei