Zum Inhalt springen

 

Dienstag bis Sonntag und
an Feiertagen
10 – 18 Uhr,
Donnerstag 10 – 21 Uhr,
Montag geschlossen

Donnerstag ab 18 Uhr: Eintritt frei

Öffnungszeiten

Anfahrt und Kontakt
Haus der Geschichte
Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 16
D-70173 Stuttgart

besucherdienst@hdgbw.de
+49 711 212 3989

Anreise planen

Eintrittspreise

Dauerausstellung
5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

Sonderausstellung
5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

Kinder und Jugendliche: Eintritt frei

Ermäßigungen

Geschichts­vermittlung

Barrierefreier Besuch
mehr Informationen
Gier. Was uns bewegt - Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Gier. Was uns bewegt - Haus der Geschichte Baden-Württemberg
  • Sonderausstellung

Gier

Was uns bewegt


Datum
06.12.2020 –
19.09.2021



Standort
Haus der Geschichte
Baden-Württemberg



Eintrittspreis
5 Euro / 2,50 Euro



Inhalte teilen mit


Ausstellung im Haus der Geschichte Baden-Württemberg 2020/21
Der erste Teil der Ausstellungstrilogie „Gier. Hass. Liebe.“

„Gier. Was uns bewegt“ führt in ein Dickicht der Gefühle. Geschichten aus drei Jahrhunderten – von raffgierigen Fürsten über habsüchtige Kolonialisten bis zu leidenschaftlichen Sammlern – waren in der außergewöhnlich inszenierten Ausstellung miteinander verbunden und voneinander getrennt. Ganz konkret und dennoch schwer fassbar wie die Gier selbst. Denn so verwerflich die Gier nach Geld, Wohlstand und Konsum scheint – sie sorgt für die Dynamik einer Marktwirtschaft. Ebenso wie die Gier nach Wissen, Weiterentwicklung und Erfolg.

Projektleitung: Dr. Cornelia Hecht-Zeiler, Dr. Rainer Schimpf

Kurator*innen: Dr. Sebastian Dörfler, Dr. Christopher Dowe, Dr. Franziska Dunkel, Natalia Kot

Ausstellungsgestaltung: büroberlin

Video zur Ausstellung

Der virtuelle Rundgang

Bewegen Sie das Bild mit gedrückter linker Maustaste für eine 360°-Ansicht. Durch Klick auf die „Augensymbole“ oder „Fußspuren“ wechseln Sie Ihren Standort. Mit dem Scroll-Rad können Sie ein- oder auszoomen. Sollte es bei Mobilgeräten Darstellungsprobleme geben, empfehlen wir den Browser „Chrome“.

Gier digital & Begleitprogramm

Gier tritt in fast allen Lebensbereichen mehr oder weniger offen zutage: in der Politik, im Sport, im Wirtschaftsleben, in den Sozialen Medien, in der Kriminalität, beim Sammeln und Geschäftemachen. Eine Reihe von Videos, Podcasts und Radiosendungen nähert sich dem Thema von vielen verschiedenen Seiten.

eMotions-Projekt zur Gier

Künstler*innen, Hochschulen und Amateurensembles arbeiten beim Projekt eMotions gemeinsam mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen zur Trilogie „Gier. Hass. Liebe“. Die Akteur*innen bringen ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen ein, die zu den historischen Themen Verbindung aufnehmen. Für „Gier. Was uns bewegt“ hatten Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Koordination und Leitung: Prof. Angelika Luz) Performances und der Komponist Adrian Laugsch eine Installation entwickelt. In der Ausstellung entstand eine Reihe von Videos.

Das Projekt wurde fefördert durch das Sonderprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Ausstellungskatalog bestellen - Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Emotionen-Trilogie

Ausstellungskatalog bestellen