Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Das Museum

Aktuelles

Neues aus dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Exklusive Laemmle-Abschlussführung

Am Abschlusswochenende der Großen Sonderausstellung "Carl Laemmle presents... Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood" bietet das Haus der Geschichte mehrere Führungen: Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juli, jeweils um 15.30 Uhr (Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt). Sogar nach Toresschluss der Schau gibt es am Sonntag, 30. Juli 2017, noch einen letzten Programmpunkt - eine exklusive Abendführung mit Ausstellungsleiterin Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger um 18 Uhr. Kosten: 10 Euro pro Person (inkl. Eintritt). Eine Anmeldung beim Besucherdienst (Tel. 0711/2123989, Mail besucherdienst(at)hdgbw.de) ist dafür notwendig.

Stuttgarter Symposion: Publikation zur Nachkriegszeit

Der Tagungsband zum 17. Stuttgarter Symposion ist erschienen. Er beschäftigt sich mit der Nachkriegszeit und der Frage, wie ein neues Leben für die Überlebenden des Zweiten Weltkrieges und der NS-Herrschaft aussehen konnte. Die Städte lagen in Trümmern und die Menschen standen vor den Scherben ihrer bisherigen Existenz. Zu den Autoren gehören der Wiener Geschichtsprofessor Rainer Gries, der sich mit den Wegen der französischen Besatzungskinder beschäftigt, und der frühere Ulmer Baubürgermeister Alexander Wetzig, der beim Symposion über „Wiederaufbau und Moderne – Die zweite Zerstörung der Städte“ referierte. Der Band mit dem Titel „Wege in ein neues Leben – Die Nachkriegszeit“ ist im Museumsshop und im Buchhandel erhältlich oder kann hier online bestellt werden. Das Buch ist im Verlag Regionalkultur erschienen und kostet 14,90 Euro.

Geflüchteten-ABC eröffnet

Das Haus der Geschichte blickt aus der Perspektive von Geflüchteten auf das Land: Das "Baden-Württemberg-ABC" wird bis zum 8. April 2018 von der Ausstellungsintervention "Überlebensgeschichten von A bis Z" ersetzt. Bisher empfing das Stuttgarter Museum seine Besucher mit 26 Vitrinen, die Objekte zu typisch baden-württembergischen Eigenschaften, Klischees und Besonderheiten enthielten. Nun sind 26 Stücke mit beeindruckenden Geschichten vom Fliehen und Ankommen vor dem Gebäude und im Foyer ausgestellt - von A wie Angst bis Z wie Zulassung.

Trailer zur Carl-Laemmle-Ausstellung

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg schenken dem Hauptdarsteller der Ausstellung "Carl Laemmle presents..." (9. Dezember 2016 - 30. Juli 2017) ein besonderes Geburtstagsständchen: In einem Animationsfilm besingen Kinolegenden den Erfinder von Hollywood, darunter Dracula, Marilyn Monroe, Frankensteins Monster, King Kong und Alfred Hitchcock. Anlass der Großen Sonderausstellung im Haus der Geschichte ist der 150. Geburtstag des aus Oberschwaben ausgewanderten Universal-Gründers Carl Laemmle.

Newsletter

In unserem elektronischen Rundbrief informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Neuigkeiten. Ihre Adresse wird dabei ausschließlich für Informationen aus dem Haus der Geschichte verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.