Turenne-Museum

Das Turenne-Museum

Als erstes Zweigmuseum des Hauses der Geschichte wurde das Turenne-Museum eingerichtet. Fotos: Haus der Geschichte/Bernd Eidenmüller

Marschall Turenne

Nach Napoleon war Turenne Frankreichs bedeutendster Feldherr.

Das Denkmal

Im Museum wird die wechselvolle Geschichte des Denkmals erzählt, das neben dem Museum steht.

Das heutige Denkmal

Das im Jahre 1940 zerstörte Turenne-Denkmal wurde 1945 wieder aufgebaut und durch General de Gaulle eingeweiht. Foto: Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ehemaliges Wächterhaus

Das heutige Museum war früher das Wächterhaus.

In Sasbach steht seit über 200 Jahren ein französisches Denkmal auf deutschem Boden. Es erinnert an den französischen Marschall Turenne (1611-1675), der nach Napoleon als der bedeutendste Feldherr Frankreichs gilt. Turenne starb am 27. Juli 1675 in der Schlacht bei Sasbach. Dort wurden im Laufe der Zeit vier Turenne-Denkmale errichtet. War eines verfallen oder zerstört worden, folgte ein neues. Im ehemaligen Wächterhaus befindet sich das Museum. Es ist eine Zweigstelle des Hauses der Geschichte und erzählt die spannende Geschichte eines deutsch-französischen Erinnerungsortes.