Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Aktuelles

Newsletter

Haus der Geschichte Baden-Württemberg - Rundbrief Juni 2018
HdGBW-Newsletter
HdGBW-Newsletter
Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Rundbrief Juni 2018 / 29. Mai 2018
HdGBW Newsletter
Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg,

nutzen Sie die Museumsangebote im Juni. Schauen Sie sich die 60er-Jahre-Ausstellung an. Nur noch bis zum 24. des Monats ist die Sonderausstellung "Denn die Zeiten ändern sich… Die 60er Jahre in Baden-Württemberg" im Haus der Geschichte zu sehen. Mit der Ausstellung endet auch das Begleitprogramm. Für die letzten und wirklich außergewöhnlichen 60er-Jahre-Veranstaltungen können Sie sich unter veranstaltungen@hdgbw.de anmelden.

Herzliche Grüße

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

HdGBW-Newsletter
Familienführung
HdGBW-News
Im schwarzen Wald

Es rauscht und rattert zwischen den hohen Tannen! Was erzählen die Geräusche über den Schwarzwald und seine Geschichte? Bei der Familienführung am Sonntag, 3. Juni 2018, um 14.30 Uhr im Haus der Geschichte entdecken Familien, was Touristen aus New York ins Wutachtal lockte, wie ein Hut zum Symbol des Waldes wurde und was ein Löwe auf einer Uhr macht.

Die Führung ist für Kinder, Eltern und Großeltern. Sie kostet 5 € für Erwachsene und 1 € für Kinder. Treffpunkt ist im Foyer.

HdGBW-Newsletter
Tandemführung
HdGBW-News
Sixties-Führung in zwei Museen

"Aufbruch. Protest. Kunst." in den 1960er Jahren beleuchtet eine gemeinsame Führung im Haus der Geschichte und in der Staatsgalerie Stuttgart. In der Ausstellung #meinMuseum zum 175-jährigen Bestehen der Staatsgalerie sind auch Zeugnisse intermediärer Kunst der Beat-Szene, des Fluxus, des Wiener Aktionismus und Konkreter Poesie zu sehen. Der Rundgang durch die Schau und die 60er-Jahre-Ausstellung im Haus der Geschichte wird am Mittwoch, 6. Juni, um 14 Uhr angeboten. Sie widmet sich Aufbruch, Protest und Institutionenkritik in Kunst, Kultur und Politik der 1960er. Es führen Steffen Egle und Caroline Gritschke.

Treffpunkt ist im Foyer des Hauses der Geschichte. Die Führung kostet jeweils 11 Euro inkl. Eintritt und dauert ca. 2 Stunden.

HdGBW-Newsletter
Live-Feature
HdGBW-News
Apo, Beat & Minirock

Manisch depressive Teenager beim Glasperlenspiel, Theodor Heuss, Lassie, Gastarbeiter und Musiktruhe: Literarische Texte und Originaltöne vereinen sich beim Live-Hörspiel am Donnerstag, 7. Juni, um 19 Uhr im Otto-Borst-Saal zu einem akustischen Bild der 1960er-Jahre in Baden-Württemberg. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Institut für Sprechkunst und Kommunikationspädagogik der Musikhochschule Stuttgart. Sprecher sind Chantal Busse und Raphael Pi Permantier. Regie und Buch: Günter Maurer.

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

HdGBW-Newsletter
Musiktheater
HdGBW-News
39 = 34 etc. Neue Musik

Musiktheatralische Aktion zwischen Aufbegehren und Anarchie - gewürfelt und ausgewählt nach dem Buch der Weisheit I Ging: Im Zentrum der drei Veranstaltungen am Dienstag, 12. Juni, Donnerstag, 14. Juni, und am Donnerstag, 21. Juni 2018, jeweils um 19 Uhr im Haus der Geschichte stehen John Cage und seine Weggenossen der Fluxus-Bewegung, flankiert von aktuellen Kompositionen und Performances unserer Zeit. Das Studio für Stimmkunst und Neues Musiktheater (Leitung Prof. Angelika Luz) versammelt wieder Studierende der Darstellenden Kunst und der Musik unter seinem Dach. Die Veranstaltungen finden in der Sonderausstellung statt und kosten den Ausstellungseintritt.

An den Donnerstagen ist der Eintritt frei.

HdGBW-Newsletter
Laupheimer Gespräche
HdGBW-News
Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Die 19. Laupheimer Gespräche widmen sich am Donnerstag, 14. Juni 2018, ab 10 Uhr im Schloss Großlaupheim dem Antisemitismus. Experten verschiedener Disziplinen aus dem In- und Ausland befassen sich mit den vielfältigen Erscheinungsformen des Antisemitismus. Dabei wird nicht nur seine historische Relevanz im 19. und 20. Jahrhundert beleuchtet, sondern auch seine gegenwärtige Virulenz in Deutschland, Europa und den USA.

Die Laupheimer Gespräche sind eine jährliche Tagung mit Vorträgen renommierter Wissenschaftler im Schloss Großlaupheim, die sich mit der gemeinsamen Geschichte von Christen und Juden beschäftigt. Veranstalter sind das Haus der Geschichte und die Stadt Laupheim. Der Eintritt ist frei.

Die Vorträge der Laupheimer Gespräche werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Das Haus der Geschichte präsentiert in Laupheim den 18. Band mit dem Titel "Politiker jüdischer Herkunft in Vergangenheit und Gegenwart".

HdGBW-Newsletter
Eiermann-Magnani-Haus
HdGBW-News
Neu eingerichtetes Museum öffnet am 17. Juni

Der später weltberühmte Architekt Egon Eiermann entwarf auf Initiative des Ortspfarrers Heinrich Magnani 1946/48 in Buchen-Hettingen im Odenwald eine Siedlung vor allem für Heimatvertriebene aus der Tschechoslowakei. Im originalgetreu restaurierten Haus ist ein Museum eingerichtet, das die Willkommenskultur der Hettinger, die gestalterische Leistung Eiermanns und das Leben der Bewohner zeigt.

Die Ausstellung im Eiermann-Magnani-Haus ist ab 17. Juni 2018 zu sehen. Weitere Informationen gibt es unter www.eiermann-magnani-haus.de.

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
Politische Gewalt in Baden-Württemberg

Der Mord an einem Schriftsteller 1819 führte zur Einschränkung der Bürgerrechte. In der angespannten politischen Situation der Weimarer Republik erschütterten gleich mehrere politisch motivierte Morde die Öffentlichkeit. In den 1970er-Jahren führte der Terror der RAF Politiker und Bürger an die Grenzen des Rechtsstaats. Die Führung am Sonntag, 17. Juni 2018, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Haus der Geschichte beleuchtet die Geschichte politisch motivierter Gewalt in Baden-Württemberg.

Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 € (zzgl. Eintritt).

HdGBW-Newsletter
Information
HdGBW-News
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 16, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten
Di bis So, 10 bis 18 Uhr
Do bis 21 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 3989
Fax: 0711 212 3979
besucherdienst@hdgbw.de


www.hdgbw.de

Immer auf dem Laufenden! Das Haus der Geschichte bei Facebook, Twitter, Youtube, Google+ und Flickr!

HdGBW-Logo
Impressum

© Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Urbansplatz 2, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 212 3989,
presse@hdgbw.de, www.hdgbw.de

Datenschutz

datenschutz@hdgbw.de, www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/datenschutz/rundbrief/

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Rundbrief, sondern wenden sich an den oben angegebenen Kontakt. Vielen Dank.