Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Aktuelles

Newsletter

Haus der Geschichte Baden-Württemberg - Rundbrief März 2019
HdGBW-Newsletter
HdGBW-Newsletter
Haus der Geschichte Baden-Württemberg / März 2019 / 28. Februar 2019
HdGBW Newsletter
Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg,

im März bieten das Haus der Geschichte, das "Hotel Silber", die Stauffenberg-Erinnerungsstätte und das Museum auf dem Hohenasperg eine außergewöhnliche Fülle an Veranstaltungen und Führungen. Ob Gesprächsforum, Wandellesung, Tanzperformance oder Familienführung - für jeden ist etwas dabei. Für alle Veranstaltungen können Sie sich unter veranstaltungen@hdgbw.de oder hotel-silber@hdgbw.de anmelden.

Herzliche Grüße

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

HdGBW-Newsletter
Online-Kalender
HdGBW-News
"Des Volkes Stimme"

Der Online-Kalender "Des Volkes Stimme" bietet multimediale Beiträge zu markanten Daten der Partizipation im deutschen Südwesten. Das Gemeinschaftsprojekt der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, und des Hauses der Geschichte illustriert die Entwicklung der Partizipation im Land - vom 200. Jahrestag der badischen Verfassung (22. August 2018) bis zum 200. Jahrestag der württembergischen Verfassung (25. September 2019). Am 28. Februar 1900 beginnt Johanna Kappes, Deutschlands erste Studentin, ihr Studium. Vier Jahre später promoviert sie und betreibt später als Ärztin eine Gemeinschaftspraxis mit ihrem Ehemann in Nürnberg. Im gleichen Jahr schreibt sich Rahel Straus für ein Medizinstudium an der Universität Heidelberg ein. Nach ihrer Promotion im Jahre 1907 eröffnet sie in München eine gynäkologische Praxis.

Den Onlinekalender gibt es auf www.des-volkes-stimme.de.

HdGBW-Newsletter
Ideenwerkstatt
HdGBW-News
Meine, deine, unsere Geschichte

Der Workshop am Samstag, 2. März 2019, 10 Uhr im "Hotel Silber" nähert sich den Themen "Geschichte" und "Erinnern" über drei Zugänge: die Verwobenheit unterschiedlicher (Familien-) Biographien mit dem Nationalsozialismus, über "Opfernarrative" verschiedener Communities in der Einwanderungsgesellschaft sowie über "unsere Geschichte" und die Frage, was uns verbindet und in welcher Gesellschaft wir (gemeinsam) leben wollen.

Der Eintritt für die Kooperationsveranstaltung mit der Abteilung Integrationspolitik der Stadt Stuttgart, der Initiative Lern- und Gedenkort "Hotel Silber" e.V. und dem Stadtjugendring Stuttgart e.V. ist frei.

HdGBW-Newsletter
Führung
HdGBW-News
Die Frauen der Männer des 20. Juli in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte

Die Mutter, die Ehefrauen, die Schwägerin: Eine Führung am Sonntag, 3. März 2019, um 14.30 Uhr in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte beschäftigt sich mit den Frauen der Männer des 20. Juli 1944. Die Führung bietet einen besonderen Zugang zum Lebensweg der Brüder und ihrem Wirken im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und im Umsturzversuch.

Die Führung kostet 3 € für Erwachsene (zzgl. Eintritt).

HdGBW-Newsletter
Gesprächsforum
HdGBW-News
Forum Sicherheit

Nicht nur zuschauen, sondern auch mitreden können und sollen die Besucher und Besucherinnen in den Gesprächsforen zur Sonderausstellung "Vertrauensfragen". Beim Forum Sicherheit mit der Ausstellungskuratorin Dr. Franziska Dunkel geht es am Donnerstag, 7. März 2019, 18 Uhr im Haus der Geschichte um Ordnungskonzepte in der Weimarer Republik und heute sowie darum, ob die Sicherung existentieller Grundbedürfnisse zu den Sicherheitsaufgaben zählt.

Die Veranstaltung kostet 5 € (inkl. Eintritt).

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
Frauengeschichte(n) aus dem Südwesten

Zum Internationalen Frauentag am Freitag, 8. März 2019, ist der Eintritt ins Haus der Geschichte frei. Das Stuttgarter Museum bietet an diesem Tag um 11 Uhr einen Themenrundgang mit dem Titel "Frauengeschichte(n) aus dem Südwesten" durch die Dauerausstellung. Es geht um bekanntere und unbekanntere Frauen aus 200 Jahren Landesgeschichte.

Die Führung kostet 5 €.

HdGBW-Newsletter
Lesung und Gespräch
HdGBW-News
Zeitzeugin und ehemalige Zwangsarbeiterin Vera Friedländer

Im "Hotel Silber" gibt es am Dienstag, 12. März 2019, um 19 Uhr eine Lesung und ein Gespräch mit der Zeitzeugin und ehemaligen Zwangsarbeiterin Vera Friedländer (geb. 1928). Sie musste als 16-jährige in einer Schuhreparaturwerkstatt der Firma Salamander in der Köpenicker Straße in Kreuzberg Zwangsarbeit leisten. Als Tochter eines christlichen Vaters und einer jüdischen Mutter stigmatisierten die Nationalsozialisten sie als "Halbjüdin". Viele ihrer Verwandten wurden deportiert und ermordet. Vera Friedländer spricht über die NS-Judenverfolgung und ihre eigenen Erfahrungen, zudem über den heutigen Umgang mit dieser Vergangenheit. Sie war ab 1975 Dozentin für deutsche Sprache an der Universität Warschau und von 1982 bis 1986 Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie liest aus "Man kann nicht eine halbe Jüdin sein" und "Ich war Zwangsarbeiterin bei Salamander". Es moderiert Janka Kluge (VVN-BdA Baden-Württemberg).

Der Eintritt für die Kooperationsveranstaltung mit der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e. V., der VVN-BdA Stuttgart und der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist frei.

HdGBW-Newsletter
O Tage der Freiheit …
HdGBW-News
Wandellesung mit Rudolf Guckelsberger

Das Drama der jungen Demokratie: auf der einen Seite große Erwartungen und enttäuschte Hoffnungen, auf der anderen Seite beharrliches Ringen um einen gerechten und sozialen Staat. Rudolf Guckelsberger liest am Donnerstag, 14. März 2019, um 19 Uhr in der Sonderausstellung "Vertrauensfragen" im Haus der Geschichte aus Tagebüchern und Erinnerungen eines radikalen Revolutionärs, einer engagierten Sozialarbeiterin, eines mystischen Propheten oder des leutseligen badischen Staatspräsidenten.

Die Lesung kostet 7 €. Eine Anmeldung ist erforderlich.

HdGBW-Newsletter
Stauffenberg-Erinnerungsstätte
HdGBW-News
Freier Eintritt und Führung zum Geburtstag von Berthold Graf Stauffenberg

Der Eintritt in die Stauffenberg-Erinnerungsstätte ist am Freitag, 15. März 2019, dem Geburtstag von Berthold Graf Stauffenberg, frei. Ebenso kostenlos ist die öffentliche Führung um 16 Uhr. Das Museum hat von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
"Tödlicher Rassismus. Polizei und Völkermord im Nationalsozialismus" im Rahmen von Heimat

Anlässlich der internationalen Woche gegen Rassismus bietet das "Hotel Silber" am Mittwoch, 20. März 2019, um 19 Uhr eine Themenführung an, in der die tödlichen Folgen des Rassismus am Beispiel der NS-Polizei aufgezeigt werden. Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme ging es der Gestapo zunächst vor allem darum, politische Gegner zu bekämpfen. Mitte der dreißiger Jahre trachteten Gestapo und Kriminalpolizei jedoch zunehmend nach einer "gesellschaftsbiologischen Generalprävention". Die Polizei verfolgte und deportierte Menschen, die aus rassistischen Motiven nicht zur "Volksgemeinschaft" gehören sollten.

Treffpunkt ist an der Besucherinformation im "Hotel Silber". Die Führung kostet 4 €.

HdGBW-Newsletter
Vortrag
HdGBW-News
"Der Volksgerichtshof: Justiz als Terrorinstrument"

Der Berliner Jurist Prof. Dr. Klaus Marxen von der Humboldt-Universität zählt zu den bekannten Professoren für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie in Deutschland. In seinem Vortrag am Donnerstag, 21. März 2019, um 18 Uhr im Landgericht Stuttgart spricht er über den Volksgerichtshof. Es geht ihm um die Frage, wie sich die Justiz in der Zeit des Nationalsozialismus zum Terrorinstrument entwickeln konnte. Prof. Marxen gilt als einer der besten Kenner der Materie.

Der Vortrag ist in Saal 2.10 in der Archivstraße 15 A/B im Stuttgarter Landgericht. Der Eintritt ist frei.

HdGBW-Newsletter
Lesung
HdGBW-News
Schwarze Reichswehr

Im Rahmen der Stuttgarter Kriminächte liest Autor Gunnar Kunz am Donnerstag, 21. März 2019, um 19 Uhr im Haus der Geschichte aus seinem Kriminalroman "Schwarze Reichswehr". Während der Phoebus-Skandal im Jahre 1927 die Existenz einer geheimen Schwarzen Reichswehr offenbart, wird auf dem Berliner Weihnachtsmarkt ein Mann erschossen. Es handelt sich um einen alten Bekannten von Kommissar Gregor Lilienthal, der durch den Mordgezwungen wird, sich noch einmal seiner Vergangenheit zu stellen: dem Schrecken des Ersten Weltkriegs, der Revolution von 1918/19 und dem Tod seiner ersten Frau. Gunnar Kunz arbeitet in seinem Kriminalroman die Entstehung der Weimarer Republik auf.

Die Kooperationsveranstaltung mit Stuttgarter Kriminächte e.V. ist Teil des Begleitprogramms zur Sonderausstellung "Vertrauensfragen" und kostet 10 €, für Mitglieder 7 €.

HdGBW-Newsletter
Studientag
HdGBW-News
Kinder, Küche, Kirche?

Am Samstag, 23. März 2019, gibt es von 10 bis 16 Uhr im Haus der katholischen Kirche, Stuttgart einen Studientag zu 100 Jahre Frauenwahlrecht und den Folgen in Kirche, Politik und Gesellschaft.

Die Kooperationsveranstaltung mit dem Geschichtsverein und der Katholischen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist Teil des Begleitprogramms zur Sonderausstellung "Vertrauensfragen".

HdGBW-Newsletter
Lange Nacht der Museen
HdGBW-News
Tanzperformance, Videoprojektion und viele Kurzführungen

Bei der Langen Nacht der Museen am Samstag, 23. März 2019, bieten das Haus der Geschichte, das "Hotel Silber" und die Stauffenberg-Erinnerungsstätte von 19 bis 1 Uhr ein umfangreiches Programm. Ein absolutes Highlight ist die Tanzperformance Hip-Hop and more in der Ausstellung "Vertrauensfragen" im Haus der Geschichte. Die preisgekrönten Tänzer Dominik Blenk und Markus Heldt setzen sich tänzerisch mit den Themen der Ausstellung auseinander. Die Choreografie entwickelte die bekannte Tänzerin und Choreografin Carina "Cary" Clay. Auf der Fassade des "Hotel Silber" erscheint an diesem Abend die Video-Projektion Auf Mauern schreiben. Der Stuttgarter Künstler Oliver Herrmann gibt den an diesem Ort Verfolgten einen Namen.

In allen drei Museen gibt es viele Kurzführungen. Das Lange-Nacht-Ticket kostet 19 € und gilt für alle teilnehmenden Museen.

HdGBW-Newsletter
Öffentliche Führungen
HdGBW-News
Historischer Rundgang im Justizviertel und Spurensuche zur Stuttgarter Justizgeschichte

Am Dienstag, 26. März 2019, gibt es um 17 Uhr einen historischen Rundgang im Justizviertel mit Pressesprecher Matthias Merz vom Oberlandesgericht. Der Rundgang dauert rund 90 Minuten. Treffpunkt ist im Foyer 1. Stock des Landgerichts.

Am Freitag, 5. April 2019, folgt um 17 Uhr eine Spurensuche zur Stuttgarter Justizgeschichte vom Marktplatz ins Justizviertel ebenfalls mit Matthias Merz. Treffpunkt ist am Marktbrunnen, Marktplatz Stuttgart.

Die Führungen sind kostenfrei.

HdGBW-Newsletter
Krimi-Tour für Kinder
HdGBW-News
Der Fluch des Wassers

Bei den 6. Stuttgarter Kinderkrimiwochen bietet das Haus der Geschichte am Samstag, 30. März 2019, von 11 bis 12 Uhr eine Krimi-Tour für Kinder von 6 Jahre bis 10 Jahre an. In einem Tal im Schwarzwald wundern sich die Menschen: Im Fluss gibt es plötzlich keine Fische mehr. Es wird gemunkelt, das Wasser sei verflucht. Oder steckt ein Verbrechen hinter dem Verschwinden der Fische? Die Detektive nehmen die Ermittlungen auf und folgenden Hinweisen aus der Vergangenheit.

Die Führung kostet 1 € (inkl. Eintritt). Eine Anmeldung ist erforderlich.

HdGBW-Newsletter
Familienprogramm
HdGBW-News
Das Verschwinden des Karl Herzog

Eine weitere Veranstaltung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren gibt es im Rahmen der 6. Stuttgarter Kinderkrimiwochen am Sonntag, 31. März 2019, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Haus der Geschichte. Der Spürsinn der ganzen Familie ist gefragt, um einen historischen Kriminalfall aufzuklären: 1848 tobt in Baden die Revolution. Der Aufständische Karl Herzog verschwindet. Was ist geschehen? Gemeinsam nehmen die Teilnehmer seine Spur auf und folgen den Hinweisen aus der Vergangenheit durch die südwestdeutsche Landesgeschichte. Unterwegs warten kniffelige Rätsel und versteckte Botschaften, die zur Lösung des Falls führen. Spannender Kriminalfall zum Mitmachen für die ganze Familie.

Die Führung kostet 5 € für Erwachsene (ermäßigt 2,50 €) und 1 € für Kinder (inkl. Eintritt). Eine Anmeldung ist erforderlich.

HdGBW-Newsletter
Museum auf dem Hohenasperg
HdGBW-News
Saisoneröffnung

Im Museum "Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis" beginnt am Sonntag, 31. März 2019, die neue Saison. Zum Auftakt gibt es um 15 Uhr eine kostenfreie Kuratorenführung mit Dr. Franziska Dunkel zu den neuen Biographien und Objekten im Museum auf dem Hohenasperg.

Der Eintritt in die Ausstellung kostet für Erwachsene 4 €, ermäßigt 2 €. Kinder und Schüler haben freien Eintritt. Das Museum hat bis zum 3. November 2019 geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

HdGBW-Newsletter
Information
HdGBW-News
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 16, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten
Di bis So, 10 bis 18 Uhr
Do bis 21 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 3989
Fax: 0711 212 3979
besucherdienst@hdgbw.de


www.hdgbw.de

HdGBW-Newsletter

HdGBW-News
"Hotel Silber"
Dorotheenstraße 10, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten
Di bis So, 10 bis 18 Uhr
Mi bis 21 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen
Eintritt frei

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 4040
Fax: 0711 212 3979
hotel-silber@hdgbw.de


www.geschichtsort-hotel-silber.de

HdGBW-Newsletter

HdGBW-News
"NS-Justiz in Stuttgart"
Urbanstraße 20, 70182 Stuttgart

Dauerausstellung des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg
im Landgericht Stuttgart, Vorplatz und 1. Obergeschoss

Öffnungszeiten
Montags bis Freitags 9.00 bis 18.00 Uhr
Sa, So und an Feiertagen geschlossen
Eintritt frei

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 3989
Fax: 0711 212 3979
besucherdienst@hdgbw.de


https://www.hdgbw.de/ausstellungen/ns-justiz/

HdGBW-Newsletter

Immer auf dem Laufenden! Das Haus der Geschichte bei

Zu Facebook   Zu Twitter   Zu Instagram   Zu Youtube   Zu Flickr

HdGBW-Newsletter
Impressum

© Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Urbansplatz 2, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 212 3975,
presse@hdgbw.de, www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/impressum/

Datenschutz

datenschutz@hdgbw.de, www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/datenschutz/rundbrief/

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Rundbrief, sondern wenden sich an den oben angegebenen Kontakt. Vielen Dank.