/  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Das Museum

Presse / Medien

Medieninformationen und Pressebilder

Zugang zum Pressebereich

Der Downloadbereich ist für Medienvertreter vorgesehen. Die Login-Daten für den Foto-Download erhalten Sie von unserer Pressestelle. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der Pressebilder  ausschließlich unter Angabe der Copyrights und nur zum Zweck der Berichterstattung über das Haus der Geschichte Baden-Württemberg gestattet ist.

Eintritt in die Museen

Gegen Vorlage Ihres Presseausweises bekommen Sie freien Eintritt in unsere Ausstellungen in Stuttgart. Blogger und Berichterstatter für Social-Media-Seiten können sich für freien Eintritt hier per Mail anmelden.

Fotografieren und Filmen

Für Pressefotos, Film- und Videoprojekte benötigen Sie eine Fotoerlaubnis bzw. Drehgenehmigung. Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle.

Kontakt

Dr. Peter Schaller
Tel. 0711.212.39.82

Lydia Meißner
Tel. 0711.212.39.55

Joachim Rüeck (Leiter)
Tel. 0711.212.39.65

Fax: 0711.212.39.88
E-Mail: presse(at)hdgbw.de

Medienreaktionen

Aktuelle Pressemitteilung

Die Unbequemen im Museum Hohenasperg

Pressemitteilung 23. Juli 2021

Asperg (hdgbw) - Im Museum "Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis" bietet das Haus der Geschichte Baden-Württemberg monatlich wieder Führungen an. Den Anfang macht am Sonntag, 1. August 2021, um 15 Uhr die Themenführung "Ein Museum für die Unbequemen": Der Hohenasperg ist ein besonderes Gefängnis. Hier saßen der Verschwörung Verdächtigte manchmal mehrere Jahre in Untersuchungshaft, hier verbüßten Revolutionäre 1848/49 und Kommunisten im 20. Jahrhundert oft lange Festungsstrafen. Kuratorin Dr. Franziska Dunkel erinnert im Museum Hohenasperg an Häftlinge, die für ihr politisches Engagement bestraft wurden.

Die Führung kostet 4 Euro (zzgl. Eintritt).