Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Das Museum

Presse / Medien

Medieninformationen und Pressebilder

Zugang zum Pressebereich

Der Downloadbereich ist für Medienvertreter vorgesehen. Die Login-Daten für den Foto-Download erhalten Sie von unserer Pressestelle. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der Pressebilder  ausschließlich unter Angabe der Copyrights und nur zum Zweck der Berichterstattung über das Haus der Geschichte Baden-Württemberg gestattet ist.

Eintritt in die Museen

Gegen Vorlage Ihres Presseausweises bekommen Sie freien Eintritt in unsere Ausstellungen in Stuttgart. Blogger und Berichterstatter für Social-Media-Seiten können sich für freien Eintritt hier per Mail anmelden.

Fotografieren und Filmen

Für Pressefotos, Film- und Videoprojekte benötigen Sie eine Fotoerlaubnis bzw. Drehgenehmigung. Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle.

Kontakt

Dr. Peter Schaller
Tel. 0711.212.39.82

Lydia Meißner
Tel. 0711.212.39.55

Joachim Rüeck (Leiter)
Tel. 0711.212.39.65

Fax: 0711.212.39.88
E-Mail: presse(at)hdgbw.de

Medienreaktionen

Aktuelle Pressemitteilung

Film über RAF-Sympathisanten im Haus der Geschichte

Pressemitteilung 4. September 2018

Stuttgart (hdgbw) - Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg zeigt am Donnerstag, 13. September 2018, um 19 Uhr im Otto-Borst-Saal den aktuellen Dokumentarfilm „Sympathisanten – Unser Deutscher Herbst“. Regisseur Felix Moeller lässt in seinem Film die aufgeladene Epoche der 1970er Jahre in eindringlichen, emotionalen Bildern wieder aufleben. In Gesprächen mit seiner Mutter Margarethe von Trotta und seinem Stiefvater Volker Schlöndorff sowie mit zeitgenössischen Dokumenten erzählt er den Deutschen Herbst als Familiengeschichte, Filmgeschichte und Gesellschaftsporträt.
Zu Wort kommen auch Daniel Cohn-Bendit, Peter Schneider, René Böll, Christof Wackernagel, Marius Müller-Westernhagen, Karl-Heinz Dellwo und weitere Weggefährten. Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit dem Regisseur Felix Moeller statt. Der Eintritt kostet 7 €.